Posts by femi

    In einen inzwischen nicht mehr existierenden Board hatte ich schon vor sehr langer Zeit einen bootfähigen USB-Stick mit Programm und Treiber angeregt.

    Es blieb bei leeren Versprechungen....

    Seitens des Herstellers waren sicher nicht die wenigen Linux-Rechner die Zielgruppe, weshalb es mir rätselhaft ist, dass es unter Windows noch immer nicht funktioniert.

    Crazycat klagte über mangelnde Informationen, worauf ich auch TBS kontaktierte. "Man wird Crazycat kontaktieren", hieß es. Ob TBS dies getan hat entzieht sich meiner Kenntnis, bezweifle es aber.


    A long time ago, I had suggested a bootable USB stick with program and driver on a board that no longer exists.

    It was just empty promises...

    On the part of the manufacturer, the few Linux computers were certainly not the target group, which is why it is puzzling to me that it still doesn't work under Windows.

    Crazycat complained about a lack of information, so I also contacted TBS. "Crazycat will be contacted," it said. Whether TBS did this is beyond my knowledge, but I doubt it.

    Die Antriebe (Az, El) sollten wir selbst wieder in Gang bringen, aber wir brauchen auch eine neue Feed-Lösung für das C-Band.

    Wo (bei welcher Firma) könnte man so etwas - neu oder gebraucht - bekommen?

    Dazu müßte man den Hersteller kennen, sofern dieser überhaupt noch existiert.

    Ohne selbst Hand anzulegen sehe ich dunkelschwarz!


    Ich würde einen Adapter drehen, welcher mit seinen Aussenmaßen zum Loch im letzten Bild passen und mit Innenmaßen zum Bull's Eye/ Corotor.

    Den Flansch zum Anschrauben beim Drehen dabei nicht vergessen.

    Bevor man sich das antut stellt erst einmal die Brennweite fest (LNB mir kleinen Holzkeilen fixieren), so läßt sich dies optimaler herstellen.

    Mitunter ist eine Verlängerung des Hohlleiters notwendig.

    Der Öffnungswinkel im Ku-Band (11700 MHz) sollte bei etwa 0,6° liegen.

    Meinerseits ein Danke für die Rückmeldung.

    Die größere Herausforderung wäre wohl das Basteln eines Polarmounts.


    Im Anhang die deutsche Überstzung einer Patantschrift zur Herstellung von Glasfiberreflektoren,

    Verfahren_zum_Formen_einer_reflektierenden_Glasfaserantenne.zip

    wer lieber das Original hat:

    US4030953A - Method of molding fiberglass reflecting antenna - Google Patents

    der 2,7m Spiegel ist von MOLDE Brasilien, die abplatzer sind nur in der Beschichtung die Metal (Folie/Blech hat keinen Knick oder beule).

    Wobei sich noch immer die Frage stellt, ob es ein GFK- oder Vollmetallspiegel ist.

    Bei ersteren können Abplatzer entstehen, wenn das Gitter darunter zu rosten beginnt; Wasser findet ja immer seinen Weg.

    Suedschwede hat es ja schon angesprochen. Eine große Maschenweite würde für einen schlechten Empfang im Ku-Band sprechen, umgekehrt eine Nutzung in Brasilien für das C-Band.

    Bei einen Vollmetallspiegel ist ein schlechter Empfang im Ku-Band nur schwer vorstellbar, sofern er sich in einwandfreien Zustand befindet.

    The little information can be found on github and at crazycat.


    I only have the v1 and can't make a comparison.


    I think that we as "signal seekers" are not the manufacturer's target group, so the prices will be based on that.

    This is V2 (without fan) and have a vglna chip. The v1 driver is working without init vglna


    The card is not bad, but you should expect that it only partially works with the usual programs or that the scanning times are very long.

    This time as a tip, so as not to be disappointed.

    Whether this is different with the V2, I can not say.

    Aber warum geben sie keine Auskunft über den wahren Hersteller dieser Antenne? :25:

    But why don't they provide information about the real manufacturer of this antenna? :25:

    :125:

    Gegen einen Vertrieb des Herstellers wäre ja nichts einzuwenden.

    There would be no objection to a sale by the manufacturer.


    Wer war aber jetzt der Hersteller dieser ungeteilten 2,7m Offset?

    But who was the manufacturer of this undivided 2.7m offset?

    Yep... mine is Win 8.

    I will give another try next...

    Geändert hat sich an den so manch negativen Eigenschaften der Karte mit der 2.0.0.3 bei mir auch nichts (W10x64). Selbst wenn du die Installation hinbekommst, wird's nicht viel mehr als Unterhaltung gewesen sein.

    Suedschwede:

    ... was mir noch auffiel ist die Version des IQMonitors. Ich würde dir die IQMonitor Pro Version 1.0.2.0 empfehlen.

    Wie von Stephan und mir angesprochene Daten sind von Sat zu Sat unterschiedlich und in dieser Version könntest du dir die jeweilige Einstellung speichern.


    Bei mir sieht die Bezeichnung der ini-Datei so aus:

    Antenne_LNB_Satellitenposition_Frequenzbereich_step-signal-search_signal-search_signal-loop_jump-from-loop_dF-Wert

    L1800_Norsat-9000HD-3F_0162_21500-21700_4t-1t-250-250-200.ini


    Natürlich kann man den Namen frei vergeben und einfacher gestalten.

    :73: Wenn du weißt, dass die kleinste Symbolrate 1850 ist, kannst die "Min for search" statt auf 100 auf ca. 1500 setzen. Ebenso reicht das Maximum von 32000 im kongreten Beispiel, das erspart Scanzeit.

    An den Unterschieden der Scans habe ich keine Zweifel.

    Nachdem aber drei Werte verändert wurden bzw. unterschiedlich sind, kann man es nicht gut vergleichen. Ich meine damit was nun die Mehr-Findung der Transponder ausgelöst hat.

    Der RF-Threshold hat sicher auch einen Einfluss und müßte wohl konstant bleiben.

    Ich fürchte durch die hohe Anzahl an Wert-Kombinationen wird es eine Gefühlssache bleiben, wo man die optimale Einstellung findet.


    I have no doubts about the differences between the scans.

    However, after three values have been changed or are different, it is not easy to compare them. By that I mean what triggered the multi-finding of the transponders.

    The RF threshold certainly also has an influence and should probably remain constant.

    I'm afraid due to the large number of value combinations, it will remain a matter of feeling where to find the optimal setting.

    Mir ist noch eingefallen, dass ich eine zeitlang über ein Infrarot-Modul (Hardware) die Steuerung probierte.

    Nachdem man die Befehle sehr mühsam, zwar nur einmalig, eintippen musste, habe ich das bei ein/aus/links/rechts belassen.

    Was die Box dabei treibt, habe ich mit der Webcam sehen können.

    In Summe war's mehr Experiment, als praxisgerecht.

    Was noch auffällt, die Signale liegen in einen Zwischenbereich der reellen Frequenzen, abgesehen von der Polarität.

    What is also striking is that the signals are in an intermediate range of the real frequencies, apart from the polarity.

    Mein Tip wäre 3914 vor dem Anstieg des Rauschpegels. Das zweite Spektrum irritiert ein wenig durch die andere Spektrumsbreite.

    My guess would be 3914 before the noise level increases. The second spectrum is a bit irritating due to the different spectrum width.

    I did not use the latest version of IQmonitor because it does not allow to enlarge the spectrum window.

    I know to enlarge the spectrum window before scanning.

    Did you mean about more than one Monitor?

    On my screen with 3840x2160 it's ended with df=828 if I use the full Ku-Range